Ein Meilenstein

4.2.2015 – Ministerium sagt „Nein“ zur „Doppelvertretung“ – ein Meilenstein in der Klarstellung des chaotischen österreichischen Versicherungsvermittlermarktes. Mit dieser Abgrenzung ist die erste Hürde geschafft. Das Ziel: „Hier Klientenvertreter – dort Versicherungsvertreter“ ist sichtbar. Deutschland hat diese Problematik schon vorbildlich gelöst.

Manfred Taudes

manfred.taudes@oevt.co.at

zum Artikel: „Was dürfen Agenten? Lange erwarteter Bescheid liegt vor”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
4.2.2015 – Heribert Laaber zum Artikel „Was dürfen Agenten? Lange erwarteter Bescheid liegt vor” mehr ...
WERBUNG