Getrieben ist der, der es zulässt

30.1.2013 – Ich möchte darauf hinweisen, dass auch eine Mehrfachagentur ein auf Gewinn gerichtetes Unternehmen ist. Hier verstehe ich den Sinn der Aussage nicht, denn Mehrfachagenten erbringen genauso Zusatzleistungen für den Kunden.

An den Bonis (Wachstum, DB etc.) finde ich nichts Verwerfliches, zumal diese einen interessanten Einkommensanteil darstellen. Getrieben ist der, der es zulässt. Das Extra-Entgelt über Honorare ist für den österreichischen Vermittlemarkt definitiv keine Alternative, wo ich meine, dass durch die erhaltenen Provisionen die Mehrleistungen an den Kunden gerechtfertigt sind. (Hier gibt es recht interessante individuelle Modelle.) Beides zu lukrieren ist in keinster Weise zu akzeptieren.

Eine Honorarforderung (Extra-Entgelt) bedeutet lange nicht einen Zusatznutzen für den Kunden, eher im Gegenteil, das hat mit „Keiler-Image“ nichts zu tun. (Der österreichische Vermittlermarkt hat eine ganz andere Historie als jener in Deutschland oder England.)

Ich finde den Ruf nach Honoraren für den gesamten Vertrieb (sei es Agent oder Makler) nicht förderlich, denn dadurch wird die Provisionszahlung systematisch in Frage gestellt und dies wäre vermutlich das Ende vieler Vermittler.(Thema Provisionsoffenlegung).

Die Mehrheit jener, die vor Ort hohe Leistung an den Kunden erbringen, sind kleinere Vertriebseinheiten und nicht große Pools oder AGs.

Klaus Duller

Landesgremialobmann der Versicherungsagenten Burgenland

agentur@ga-duller.at

zum Artikel: „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
30.1.2013 – Werner Theiss zum Artikel „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“” mehr ...
 
30.1.2013 – Walter Schuster zum Artikel „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“” mehr ...
 
30.1.2013 – Oswald Szabo zum Artikel „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“” mehr ...
WERBUNG