WERBUNG

Höchstbetrag einführen

17.1.2022 – Ob es ein „Steuergeschenk für Reiche” wird, könnte man ja ganz einfach regeln, indem man einen jährlichen Höchstbetrag für steuerfreie Gewinne auf längerfristig gehaltene Wertpapiere einführt. Gleichzeitig würde eine vernünftige Finanztransaktionssteuer den Einnahmenentfall mehrfach wettmachen.

Gerald Layr

gerald.layr@maklerteam.at

zum Artikel: „Geteilte Reaktionen auf die Wertpapier-KESt-Pläne”.

WERBUNG
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe