Klarmachen, was man in schlecht bezahlten Sparten verdient

27.9.2012 – Meiner Meinung nach lässt sich die Offenlegung ohnehin nicht verhindern. Deshalb bin ich gerne bereit, meine Provisionen offenzulegen, werde dem Kunden aber sehr wohl verständlich machen, wo sein Vorteil in der Beratung eines Maklers liegt und was wir bisher verdienen – auch von den schlecht bezahlten Sparten! Mal sehen, wie das den Kunden gefällt.

Bernd Zimmel

finanzservice@zimmel.eu

zum Artikel: „Viele wollen kein Honorar zahlen – und die meisten nur wenig”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Bernhard Kaltenegger - Andere Erfahrungen. mehr ...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
27.9.2012 – Rudolf Hörmann zum Artikel „Viele wollen kein Honorar zahlen – und die meisten nur wenig” mehr ...
 
27.9.2012 – Oswald Szabo zum Artikel „Viele wollen kein Honorar zahlen – und die meisten nur wenig” mehr ...