Kleine Haushaltpolizze in vielen Fällen günstiger

21.8.2012 – Die wohl kaum mit intensiver Schadenerfahrung erklärbaren Prämiendifferenzen von über 300 Prozent lassen die Vermutung zu, dass hier manchmal keine exakte Kalkulation vorliegt, sondern eher die „Roulettekugel” bei der Prämienfindung behilflich war. Wenn man die Mindestprämien der Haushaltversicherung als Vergleichsparameter heranzieht, ist es in vielen Fällen günstiger, einen kleine Haushaltpolizze an Stelle einer reinen Privathaftpflicht-Versicherung abzuschließen. Eine Wohnung benützt wohl jeder und ein paar Habseligkeiten wird er (sie) in aller Regel auch besitzen

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Privathaftpflicht: Stand-Alone-Lösungen im Überblick”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG