Konfusion durch unterschiedlichste Versicherungseinschlüsse

24.5.2013 – Zum Thema „Reiseversicherung“ herrscht am Markt, wie richtig erkannt, eine nicht zu unterschätzende Unsicherheit über Notwendigkeit und Art der Absicherung. Es gibt neben einigen Spezialversicherern noch die Kreditkartenunternehmen, die mit sehr unterschiedlichen Versicherungseinschlüssen für Konfusion sorgen, verstärkt noch durch verschiedene Stufen, bis hin zu Gold.

Bei diesen Anboten mit der Kreditkarte muss man aber auch achtgeben, unter welchen Voraussetzungen überhaupt Deckung geboten wird (Zahlung der Reise mit Kreditkarte?), außerdem können wichtige Komponenten bei Reisen mit dem KFz fehlen. Und dann noch die Frage: Wer hilft im Schadenfall?

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Wie die Österreicher zur Reiseversicherung stehen”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
24.5.2013 – Walter Michael Fink zum Artikel „Wie die Österreicher zur Reiseversicherung stehen” mehr ...
WERBUNG