Limit im Millionenbereich anstreben

14.8.2012 – Man muss sagen im Vergleich zur Kfz-Haftpflicht kommt es glücklicherweise sehr selten vor, dass die vereinbarten Summen nicht ausreichen, aber empfehlen kann man nur das Limit im Millionenbereich anzustreben. Wer das nicht bieten kann oder will, hat eben schlechte Karten.

Aber ebenso wichtig ist beim Vergleich, was gedeckt ist und was nicht. Wie ist das denn mit ferngesteuertem Spielzeug, E-Bikes, Verwandten, der zeitlichen limitierten Mitversicherung der Kinder und so weiter — eine lange Liste.

Und dann gibt es noch einen nicht ganz unwichtigen Punkt: Wie hält es denn der jeweilige Anbieter mit der Schadenabwicklung? Kommt vielleicht statt dem erwarten Scheck ein Anwaltsbrief? Hier sollte ein unabhängiger Berater mit viel praktischer Erfahrung konsultiert werden, es kann sich auszahlen.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Privathaftpflicht: Deckungssummen und Co. im Vergleich”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe