Manager können sich zur Wehr setzen

14.3.2013 – Interessant ist, dass ein Unternehmen für seine/n Manager eine „Directors and Officers Liability Insurance“ abschließt, im Streit-, Schadensfall den Manager unehrenhaft – sprich ohne Boni, Firmenpension usw. – und als Draufgabe mit einer Schadenersatzklage seines Amtes enthebt. Der Manager kann sich mit der D&O des Unternehmens gegen das Unternehmen zur Wehr setzen! Verliert der Manager den Rechtsstreit, so zahlt die D&O zum Beispiel einen Vermögensschaden. Gewinnt der Manager den Rechtsstreit, geht das Unternehmen leer aus.

Oswald Szabo

office@vmszabo.at

zum Artikel: „Manager-Haftung: „Massiver Anstieg an Schadenmeldungen“”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG