Nicht beschweren!

29.5.2020 – Gerade deswegen wird dem (künftigen) Versicherungsnehmer ein Vertrag samt Bedingungen übergeben, damit er ausreichend informiert ist und rechtzeitig dem Vermittler Fragen stellen kann.

Wer sich das nicht aufmerksam durchliest und somit die Aufklärung verweigert, braucht sich nachher nicht beschweren!

Christoph Ledel

cml@gmx.com

zum Artikel: „Deckungsumfang: OGH zur Aufklärungspflicht des Vermittlers”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG