Preis ist nicht alles

8.7.2013 – Wie heißt es so schön in Goethes Faust? „Grau, theurer Freund, ist alle Theorie“ Wie immer wird nur der Preis verglichen, der Standort Wien ist wegen der besonders häufigen und teuren Einbrüche für Österreich nicht repräsentativ und wie der jeweilige Versicherer mit verschiedenen Schäden (LW, ED, ST, H) verfährt, weiß nur jemand mit umfassender jahrelanger praktischer Erfahung, eben der Makler, der übrigens auch über die tatsächlich zu zahlenden Prämien – Rabatt ist ja eine heimische liebgewonnene Pflanze – Bescheid weiß ...

Aber man darf all das nicht sehr ernst nehnen, würde nur der Preis für ein Produkt den entscheidenden Kaufanreiz bilden, wäre wohl ein Kleinstwagen aus Fernost so um die 7.000,- Euro der absolute Renner – ist er aber wirklich nicht, im Gegenteil: Der Trend geht nach oben. Da muss es also noch was geben, egal ob Versicherung oder Konsumartikel ...

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Eigenheim und Haushalt: AK vergleicht 14 Versicherer”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
8.7.2013 – Christoph Ledel zum Artikel „Eigenheim und Haushalt: AK vergleicht 14 Versicherer” mehr ...
 
8.7.2013 – Erich Oberndorfer zum Artikel „Eigenheim und Haushalt: AK vergleicht 14 Versicherer” mehr ...
 
8.7.2013 – Andreas Reissaus zum Artikel „Eigenheim und Haushalt: AK vergleicht 14 Versicherer” mehr ...
WERBUNG