Übler Missstand

11.7.2013 – Hier muß einmal ein übler Missstand klar aufgezeigt werden: Viele Versicherer „gewähren“, wie es in manchen Bedingungen noch heißt, unbeschadet der Tatsache dass ja dafür gutes Geld bezahlt wird, Versicherungsschutz für Risken, die sie gar nicht kennen und auch keinerlei Anstalten machen, diesen Mangel zu beheben. Dann kann man nur sagen: Es geschieht völlig zu Recht, wenn dann auch Sachen wie ein Weinkeller etc. als Teil der versicherten Sache gelten. Für uns Makler ist hier die Anerkenntnisklausel, die unbedingt vereinbart werden sollte, wichtig.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Eigenheimversicherung: Streit um Deckung für Weinkeller vor OGH”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG