Unerschwinglich

28.9.2018 – Sie schreiben: „Für fast die Hälfte von ihnen (48 Prozent) sprechen finanzielle Gründe gegen eine private Absicherung, unter Frauen gibt laut Market sogar mehr als jede Zweite Kostengründe an (55 Prozent)...”

Die private Krankenversicherung hat unbestritten Vorteile, doch die Prämien steigen von Jahr zu Jahr enorm an und auch hier schlägt überdies eine Art Altersdiskiminierung zu: Ab 60 und darüber sind die Prämien unerschwinglich geworden, spätestens ab dem 70.Lebensjahr wird man überhaupt abgelehnt!

Klar, dass für Ältere das Risiko der Versicherungen erhöht erscheint, doch für Senioren/innen müsste/könnte bei einigem Willen der Versicherer auch ein brauchbares Konzept rund um finanziell akzeptable Angebote erwogen werden...

Hannes Hofbauer

salzburg@teol.net

zum Artikel: „Gründe, warum (k)eine Krankenversicherung gekauft wird”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe