Unsitte

9.4.2014 – In dieser Sparte hat sich eine österreischiche Unsitte scheinbar unlöschbar eingebürgert. Aber man liebt diese Vermischung an entscheidender Stelle: Das Wort „Lebensversicherung“ ist ebenso aussagekräftig wie „Autoversicherung“, nämlich wenig.

Die reine, wahre Lebensversicherung sollte speziell für die passenden Zielgruppen ein „Muss“ sein, wer versorgt die Familie im Ernstfall? Die Pensionsversicherung hingegen ist zum hässlichen, ungepflegten und verschrammten Wechselbalg abgesandelt, dafür haben viele, zu viele geldgierige Pfoten schon gesorgt.

Man ist aber schon wieder dabei, das Image aufzupolieren: Der Garantiezinssatz wird neuerlich gesenkt.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „VVO will Image der Lebensversicherung aufpolieren”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
8.4.2014 – Helmut Posch zum Artikel „VVO will Image der Lebensversicherung aufpolieren” mehr ...
 
8.4.2014 – Walter Schuster zum Artikel „VVO will Image der Lebensversicherung aufpolieren” mehr ...
 
8.4.2014 – Rudolf Mittendorfer zum Artikel „VVO will Image der Lebensversicherung aufpolieren” mehr ...
WERBUNG