Verkauft die Menschen nicht für dumm!

12.5.2014 – Seniorenvertreter wünschen sich eine Erhöhung des Pflegegeldes. Die Arbeiterkammer wünscht sich eine Steuerreform und die Wirtschaftskammer eine Reduktion der Lohnkosten. Haben wir demnächst Ostern und Weihnachten an einem Tag? Oder gibt ’s eine Neuauflage von „Wünsch dir was?“

Ich wünsche mir Berufspolitiker, die uns keinen Schmäh vor den Wahlen erzählen und uns danach vorjammern, wo nicht überall das Geld fehlt. Die Zeichen der Zeit stehen auf Offenheit, Ehrlichkeit, Klarheit und Mut zu unpopulären, aber notwendigen Maßnahmen.

Seit Jahrzehnten gibt es keine langfristigen Konzepte für die anstehenden Probleme Bildung, Gesundheit, Pensionen. Das wäre vergleichsweise so, als ob heute noch immer der VW Golf I aus 1972 gebaut werden würde und zwischendurch höchstens die Stoßstange oder das Lenkrad getauscht worden wären.

Mit Facelifting alleine ist kein Staat zu machen. Die Menschen brauchen Perspektiven und keine Augenauswischerei. Das Rad braucht aber nicht täglich neu erfunden werden. In der Schweiz, in Holland, Schweden und Deutschland gibt es hervorragende Problemlösungsmodelle für unterschiedliche Bereiche. Wozu leben wir in einem vereinten Europa, wenn nicht über den Tellerrand geschaut wird?

Manfred Taudes

manfred.taudes@vataudes.at

zum Artikel: „Rufe nach rascher Pflege-Reform”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
12.5.2014 – Rudolf Mittendorfer zum Artikel „Rufe nach rascher Pflege-Reform” mehr ...
WERBUNG