Vermittlung an zahlungsunwillige Versicherer als Fehlberatung?

25.7.2012 – Also soll der am Gängelband hängende Außendienst wieder das verkaufen, was man ihm in den Koffer packt – da sollen alte, längst überwunden geglaubte Unsitten fröhliche Urstände feiern, wenn es nach einigen Versicherungen geht. Ob das so manche Talfahrt stoppen wird, bleibt allerdings mehr als fraglich.

Hier kommt aber dann den Gerichten eine wichtige Rolle zu, denn Empfehlung für und Vermittlung an zahlungsunwillige Assekuranzunternehmen könnte leicht – und oft zu recht – als Fehlberatung ausgelegt werden. Also Vorsicht, nicht alles, was glänzt, ist auch wirklich Gold.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Was würde die Vermittler-Richtlinie II in der Praxis ändern?”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
25.7.2012 – Rudolf Falkensteiner zum Artikel „Was würde die Vermittler-Richtlinie II in der Praxis ändern?” mehr ...
 
25.7.2012 – Walter Monschein zum Artikel „Was würde die Vermittler-Richtlinie II in der Praxis ändern?” mehr ...