Verwunderlich moderate Rückkäufe

14.5.2015 – Wenn man die Entwicklung der Er- und Ablebensversicherungen nur über einen Zeitraum von 10 Jahren rückwärts betrachtet, wundert, dass Rückkauf und weniger Neuabschluss im Vergleich zu den geleisteten Rückzahlungen am Vertragsende noch so moderat ausfallen. Wir kennen gar nicht so wenig Verträge, die nach 25 Jahren Laufzeit (da waren Zinsen teilweise manchmal sogar zweistellig), eine gerade lächerliche „Gesamt-Rendite“ im Bereich von zwei Prozent ergeben haben. Was ist denn da mit den Überschüssen wohl passiert?

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Lebensversicherung: So viel wird zurückgekauft”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe