WERBUNG

Verzockte Zukunft

22.5.2013 – Die politische Doktrin, den Bürger möglichst umfassend vom Wohlwollen des Staates und seiner Tentakel abhängig zu machen, hat den indiskutablen Nachteil, dass ohne Rücksicht auf morgen die Zukunft der nächsten Generationen verzockt wird. Somit ist unbedingt auch die Privatvorsorge ein wichtiger, ja unverzichtbarer Bestandteil der Altersplanung; das Wie und Wo allerdings bedarf genauer Prüfung und doch einiger Reformen.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Was das EU-Parlament an der privaten Altersvorsorge bedauert”.

WERBUNG
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
22.5.2013 – Rudolf Mittendorfer zum Artikel „Was das EU-Parlament an der privaten Altersvorsorge bedauert” mehr ...