Wen wundert ’s?

24.7.2013 – Hier ist nur eine kleine überschaubare Zahl von Anbietern tätig, die sind durch staatliche Vorgaben reglementiert und der Wettbewerb sorgt schon dafür, dass es zu keinen unerklärlichen „Ausreißern“ bei der Zahlung und auch der Abwicklung späterer Folgegeschäfte kommt.

Seriosität über Jahrzehnte schafft eben ein Klima des Vertrauens und es werden lieber geringer verzinste, aber sichere Produkte angenommen als in der Vergangenheit öfter als Luftburgen entlarvte großen Renditeaussichten Glauben geschenkt wird. So unmündig, wie manche annehmen, ist der Konsument nicht ...

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Zweistelliges Plus bei neuen Bausparverträgen”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe