Wie soll eine für alle befriedigende Honorarlösung gefunden werden?

20.3.2013 – Das Thema „Beratung“ hat viele Facetten und es ist ein großer Unterschied, ob man sich zu einem ganz konkreten Fall mit vorgegeben Eckpunkten, wie zum Beispiel einen komplexen Schadenfall, oder ein umfassendes Vertragskonzept im Versicherungsbereich handelt. Bei einer Finanzfrage wird man oft auch mehrere Anbote und Meinungen einholen und vergleichen wollen.

Wie soll da eine für alle befriedigende Honorarlösung gefunden werden?

Es ist eben wie beim Auto- oder Hauskauf: Die Beratung über ein bestimmtes Produkt ist kostenlos, der Beste macht das Geschäft und bekommt Provision – oder, wie beim Hasukauf, eben der eingeschaltete Makler, der unabhängig agiert.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Umfrage: Interesse an Honorarberatung sinkt”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
20.3.2013 – Rudolf Mittendorfer zum Artikel „Umfrage: Interesse an Honorarberatung sinkt” mehr ...
WERBUNG