Zweifle am großen Werbewert

8.10.2013 – Mich erinnert das ein wenig an die Faxe, die man regelmäßig bekommt, wo man für einige hundert Euro im Jahr in eine Internetdatenbank eingetragen wird.

Ob ein Basis-Eintrag für 705,60 Euro inkl. USt. pro Jahr oder ein Premium-Eintrag für 1.425,60 Euro inkl. USt. pro Jahr wirklich sein Geld wert ist, wage ich persönlich zu bezweifeln. Noch mehr als bei den Hotelbewertungsseiten ist zu erwarten, dass viele Bewertungen nicht wirklich echt sind.

Wenn ich heute meinen Bekanntenkreis bitte mit doch schnell mal gut zu bewerten, dann habe ich nächste Woche x Bewertungen nach dem Motto: „Tolle Beratung“, „Immer erreichbar“, „Danke für die schnelle Erledigung“, „Alle meine Versicherungen waren bisher falsch“, „Er hat mir viel Geld gespart“, ...

Und dieser Umstand ist natürlich auch den Lesern solcher Seiten bekannt und daher zweifle ich da am großen Werbewert.

Gerald Layr

gerald.layr@maklerteam.at

zum Artikel: „Makler können sich von Kunden auf neuem Portal „ranken“ lassen”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Klaus Schmerbeck - Es geht um Online-Reputation und um Empfehlungsmarketing. mehr ...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG