Das korrekte Generali-Rating

24.2.2010 – Durch eine missverständliche Darstellung wurde die Einstufung der Generali Versicherung durch die Ratingagentur Standard & Poor’s im VersicherungsJournal nicht vollständig wiedergegeben.

In einer Aussendung hatte die Generali Gruppe Österreich kürzlich gejubelt: „Die internationale Rating-Agentur Standard & Poor′s hat jetzt die hervorragende Bewertung ,AA-/Stable’ (,Ausgezeichnet’) für die Generali Versicherung AG, Wien, bestätigt. Damit wurde die Generali Versicherung wieder mit dem besten Rating der Top-5-Unternehmen der österreichischen Versicherungswirtschaft ausgezeichnet.“

Diese Information war Ausgangspunkt für eine Meldung im VersicherungsJournal, bei der die aktuellen Bewertungen der österreichischen Versicherer durch die renommierte Ratingagentur verglichen wurden (VersicherungsJournal 23.2.2010).

Ein „minus“ fiel weg

Durch einen Übertragungsfehler kam es dabei zu einer missverständlichen Darstellung. Im Text wurde aus der von der Generali korrekt angegebenen Einstufung „AA-“ ein schlichtes „AA“ ohne „minus“. Im Vergleich der Versicherungen selbst war dann alles in Odnung, das Rating der Generali ist tatsächlich „AA-, stable“, also ausgezeichnet.

Unter den Top-5-Unternehmen der Branche liegt die Generali damit aber nicht an der Spitze, sondern auf dem dritten Platz. Die beiden ersten Ränge nehmen die Allianz Elementar Lebensversicherungs AG und die Allianz Elementar Versicherungs-AG ein, die beide mit „AA, stable“ bewertet wurde.

Eine Sprecherin von Standard & Poor′s zum VersicherungsJournal: „Die kleine Differenz mit dem Minus hat in der Praxis Bedeutung. Die mit .AA’ eingestuften Unternehmen wurden noch etwas besser bewertet als die Generali mit ihrem ausgezeichneten Ergebnis.“

Dr. Kurt Markaritzer

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Rating
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
27.3.2019 – Die Nürnberger Versicherung bietet für ihre fondsgebundene Lebensversicherung ab sofort vier weitere Fonds an. mehr ...
 
24.9.2018 – Das Analyse-Institut Infinma hat die Tarife an Hand eines Katalogs von 18 Kriterien untersucht. mehr ...
 
29.11.2017 – Die Fondsfamilie wächst um drei Mitglieder. Ebenfalls neu: ein Online-Dienst, der bei der Fondsanalyse helfen soll. (Bild: Continentale) mehr ...