Die Bilanzen der Versicherer im Vergleich

14.9.2011 – Im neuen E-Book „Die Bilanzen 2010 der größten österreichischen Versicherer – Daten und Fakten im Vergleich“ wertet Markus Zwettler die Bilanzen 2010 der 20 größten österreichischen Versicherungsunternehmen aus und vergleicht sie miteinander.

Cover E-Book

Einen zeitsparenden Überblick über die Kennzahlen der wichtigsten Assekuranzen bietet die neu im VersicherungsJournal Verlag erschienene Marktübersicht Bilanzen 2010 der größten österreichischen Versicherer – Daten und Fakten im Vergleich“. Erstmals werden die Bilanzen der 20 größten österreichischen Versicherer ausgewertet und miteinander verglichen.

Auf 79 Seiten kann der interessierte Leser ohne größeren Zeitaufwand nachlesen, wo die einzelnen Versicherer wirklich stehen und welche Ergebnisse in den unterschiedlichen Sparten erreicht werden konnten. Auch die Entwicklung der Marktanteile, die Solvabilität und die wichtigsten operativen Kennzahlen werden ausgewertet und in Relation gesetzt.

Die Marktübersicht „Die Bilanzen 2010 der größten österreichischen Versicherer“ lässt dabei auch die Eurokrise und den Verschuldungsgrad einzelner Staaten nicht außen vor. Ebenso wird der Mitarbeiterstand, der häufig ein Indiz für das Wohl oder Wehe des einzelnen Unternehmens ist, genau betrachtet.

Eine gute Übersicht über die großen Versicherer Österreichs und eine wirtschaftliche Einordnung der einzelnen Versicherungen und der gesamten Branche. Ansprechpartner für redaktionelle Nachfragen ist Autor Mag. Markus Zwettler.

Bezugsquelle

Die Marktübersicht „Die Bilanzen 2010 der größten österreichischen Versicherer – Daten und Fakten im Vergleich“ (ISBN 978-3-938226-25-4) ist als E-Book für 49,90 Euro erhältlich und umfasst 79 Seiten im Format A5.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Produktseite zum E-Book.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht  · Mitarbeiter · Solvabilität
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.5.2018 – Strafen, Ermahnungen, Kosten, Prävention: Die Finanzmarktaufsicht hat am Mittwoch ihren Jahresbericht 2017 präsentiert und dabei auch ein Resümee über zehn Jahre Krisenbewältigung gezogen. (Bild: FMA/APA-Fotoservice/Rastegar) mehr ...
 
26.4.2018 – Ein Prämien- und noch ein größeres Gewinn-Plus meldet der Löwe für das vergangene Jahr. In puncto Vertrieb war bei der Bilanz-Pressekonferenz am Mittwoch auch die Trennung von Post und Bawag P.S.K. Bank Gesprächsthema. (Bild: Generali/APA-Fotoservice/Tanzer) mehr ...
 
12.7.2016 – Fünf der sechs Unternehmen der Vereinigung Österreichischer Länderversicherer konnten 2015 Prämienzuwächse erzielen – in recht unterschiedlichem Ausmaß. (Bild: VÖL) mehr ...
 
11.7.2014 – Die Gruppe der sechs Länderversicherer hat Bilanz über das vergangene Jahr gezogen und sieht sich beim Prämienvolumen auf Rang vier in Österreich. (Bild: VÖL) mehr ...