Gerechtfertigte Kritik

8.7.2013 – Kompliment an Kollegen Christoph Ledel, haarscharf erkannt, wie oberflächlich die AK beraten würde, wäre sie an unserer Stelle. Die Kritik ist zu 100% gerechtfertigt. Erfahrung mit dem Personal der Versicherungen kann eine AK ja auch unmöglich darstellen und berücksichtigen.

Klaus Brandhofer

brandhofer@antirisk.at

zum Leserbrief: „Falsche Schwerpunktsetzung”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG