Mit der Klassischen auf der sicheren Seite

11.12.2013 – Will der Kunde auf der sicheren Seite bleiben, gibt es nur die klassische Ab- und Erlebensversicherung. Und da muss man dem Kunden sagen, dass sein Angespartes mit einer Steuer belegt ist und da die meisten Kunden sich nur eine monatliche Zahlungsweise leisten können, kommt noch der Unterjährigkeitszuschlag dazu. Und wie viel Zinsen sind garantiert? Wenn man das dem Kunden so präsentiert, weiß man auch im Vorhinein die Antwort!

Arnold Koller

versicherungsvergleich@aon.at

zum Artikel: „Warum Konsumenten auf Lebensversicherungen verzichten”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
6.12.2013 – Gerald Winterhalder zum Artikel „Warum Konsumenten auf Lebensversicherungen verzichten” mehr ...