Verstehe die Angst nicht, für Leistung etwas zu verlangen

31.1.2013 – Das ganze Thema wirft eine interessante Frage auf: Sind wir in der Lage, dem Kunden unsere Leistung verständlich zu machen?

Jeder Kunde, der unsere Leistung versteht und nicht bereit dazu ist, dafür zu zahlen, kann sich gerne über einen Agenten oder Vertreter versichern lassen. Ich verstehe nicht, wieso manche Makler davor Angst haben, etwas für ihre Dienstleistung zu verlangen.

Wenn ich einem Kunden nach erfolgter Risikoanalyse ein Deckungskonzept erstellt habe und ihm dieses präsentiere, der Kunde davon klar profitiert, ist die Arbeit doch etwas wert gewesen!

Michael Kurz

kurz24@gmail.com

zum Leserbrief: „Boni für alle oder für keinen”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
WERBUNG