Neues Buch: „Erfolgsmodell Unterstützungskasse“

5.4.2013 – Das neu im VersicherungsJournal-Verlag erschienene Fachbuch „Erfolgsmodell Unterstützungskasse“ beschäftigt sich mit der Entstehung und Situation dieses Durchführungsweges der betrieblichen Vorsorge in Österreich. Die Autoren, Richard Büttgen und Norbert Büttgen, bieten in ihrem Werk ein umfassendes Basiswissen unter Einbeziehung von arbeits-, steuerrechtlichen und finanzmathematischen Aspekten.

Seit 1990 befinden sich Österreichs Vorsorgesysteme im Umbruch. Für das staatliche Pensions- und Sozialsystem wird es vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung, kürzerer Lebensarbeitszeiten und sinkender gesetzlicher Sozialleistungen zusehends schwieriger, Arbeitnehmern und ihren Familien in der Zeit der Erwerbstätigkeit wie auch später als Pensionisten einen angemessenen Versorgungsstand zu bieten.

Der Grundstein für eine Bewegung weg von der staatlichen hin zur privaten und betrieblichen Eigenvorsorge wurde in Österreich unter anderem mit den vergangenen Pensionsreformen, mit dem Inkrafttreten des Betriebspensions- und Pensionskassengesetzes sowie dem Gesetz über staatlich geförderte Vorsorgeprodukte gelegt.

Fachbuch „Erfolgsmodell Unterstützungskasse“

Cover

Das neu veröffentlichte Fachbuch „Erfolgsmodell Unterstützungskasse“ befasst sich mit einem der klassischen Wege zur Durchführung der betrieblichen Vorsorge und wirft einen analytischen Blick auf die historische Entwicklung dieses Modells.

Es schildert dessen Entstehung während der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts und beschreibt die Situation des Systems im heutigen europäischen Kontext und in seinen verschiedenen Ausformungen; dies unter Berücksichtigung von arbeits-, steuerrechtlichen und finanzmathematischen Aspekten sowie Fragen seiner Finanzierung.

Zahlreiche praktische Erläuterungen zu Leistungen, Rechtsansprüchen und Gesetzen ergänzen das im VersicherungsJournal-Verlag erschienene Buch. Es richtet sich an Fachleute in Unternehmen und der Versicherungsbranche, aber auch Einsteiger, die den Durchführungsweg der betrieblichen Vorsorge im Detail kennenlernen und nutzen wollen.

Die Autoren

Richard Büttgen
Richard Büttgen
Norbert Büttgen
Norbert Büttgen

Die beiden Autoren des Fachbuchs, Richard Büttgen und Norbert Büttgen, verfügen durch ihre Tätigkeit als Aktuar, Versicherungsmakler und Unternehmensberater über langjährige Erfahrung in der Beratung zur Pensionsvorsorge im Betrieb.

Sie gehören zu den Begründern der betrieblichen Absicherung durch Gehaltsumwandlung in Österreich und haben sich durch vielfache Seminartätigkeiten in Unternehmen und Kammern zum Thema der Vorsorge einen Namen gemacht.

Das Buch

Das VersicherungsJournal-Fachbuch „Erfolgsmodell Unterstützungskasse – Aufbau und Chancen der betrieblichen Vorsorgeeinrichtung in Österreich“ im Format A5 umfasst 160 Seiten. Es ist erhältlich

  • als Buch, ISBN 978-3-938226-31-5, für 29,90 Euro,
  • als E-Book, ISBN 978-3-938226-32-2, für 19,90 Euro und
  • als Kombiversion (E-Book plus Druckversion) für 39,90 Euro.

Das detaillierte Inhaltsverzeichnis und ein Bestellformular finden Sie auf der Produktseite zum Buch.

Nachträgliche Ergänzung vom 20. Juli 2013:

Das Buch ist derzeit nicht lieferbar.

 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
10.6.2010 – Die betriebliche Altersvorsorge wird zwar immer beliebter, dennoch spielt sie im Vergleich zu anderen Vorsorgeformen eine untergeordnete Rolle, weil sie sehr komplex ist. Aus- und Fortbildung sind bei dem Thema besonders gefragt. mehr ...
 
20.7.2017 – In welchen Branchen eine Bezugsumwandlung bestehender Ansprüche über eine kollektivvertragliche Öffnungsklausel möglich ist, für wen sie sich eignet und worauf bei der Umsetzung geachtet werden sollte, ist Thema im dritten und letzten Teil der BAV-Serie von Markus Reindl. (Bild: Stephan Natschläger) mehr ...
 
20.12.2013 – Großveranstaltungen, personelle Entscheidungen, Marketing-Initiativen – Im letzten Teil unseres Jahresrückblicks lassen wir die Monate September bis Dezember Revue passieren. mehr ...
WERBUNG