In ruhigen Zeiten wird jedes Wort besser gehört – antizyklisch werben

3.8.2017 – Das Konzept antizyklischer Werbung ist einfach: Wenn die Konkurrenz viel wirbt, ist man eher zurückhaltend. Wenn die Konkurrenz schweigt, geht man verstärkt in die Kommunikation. So wirkt die Werbung stärker bei gleichem Aufwand. Denn die Aufmerksamkeit ist in ruhigen Zeiten leichter zu gewinnen.

Der Zustand der Informationsflut ist ein allgemein beklagtes Phänomen. Das wirkt sich auch auf Werbebotschaften aus. Auffallen, hervorstechen und in Erinnerung bleiben – die Ziele der Werbung sind durch die permanente Konfrontation der Zielgruppe mit Reizen und Informationen heute noch schwerer zu erreichen.

Vor diesem Hintergrund ist antizyklische Werbung besonders lohnenswert. Die Vorteile sind:

  • Sie geht nicht in der Masse unter, wird daher bewusster wahrgenommen.
  • Sie erhält mehr Aufmerksamkeit und
  • bleibt so eher in Erinnerung.

VersicherungsJournal ist immer preisgünstig

Im VersicherungsJournal wird der Vorteil geringer Kosten immer praktisch gelebt. So preiswert können die Werbeplätze im Newsletter genutzt werden:

  • Wochenpaket mit Textanzeigen an fünf Wochentagen
  • Exklusiv-Newsletter mit Alleinbelegung von bis zu drei Plätzen an einem Tag
  • zum Preis von jeweils 640 Euro*
    (*ohne Mehrwertsteuer, keine Agenturprovision möglich)

Werbende, die antizyklische Werbung ausprobieren möchten, können sofort starten.

Anprechpartnerin ist:
Simona Salzburg
Vertriebsleiterin
Telefon +49 (0)30 72019729
s.salzburg@versicherungsjournal.de

TIPP: Jeder Newsletter erreicht über 6.000 Personen und wird jetzt intensiver gelesen als in vertriebsstarker Zeit.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Werbung · Zielgruppe
 
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG